Qype Geburtstagsspecial: Ich bin ein Siegertyp!

Ich bin sehr oft auf Qype unterwegs. Dort kann man kostenlos Dienstleister bewerten und es gibt sehr häufig Gewinnspielaktionen.

Meistens endet das dann darin, dass ich meine Beiträge sammle und erst poste, wenn wieder ein interessantes Gewinnspiel läuft. Vor allem in letzter Zeit gab es sehr häufig Kino-Aktionen bei denen man zu den Drehorten von bestimmten Filmen fliegt und sich das ganze anschaut, zuletzt von „Der Plan“.

Ich beziehe oft und regelmäßig Tipps darüber, vor allem, wenn ich in fremden Städten unterwegs bin. Daher freue ich mich umso mehr, dass Qype jetzt schon 5 Jahre alt geworden ist und es weiterhin rosig mit der Zukunft aussieht.

Und warum ich überhaupt poste: Ich habe zum 5. Geburtstags-Gewinnspiel 2 Freiakarten für Cinemaxx gewonnen! 🙂

Offen sein: Ganz oder gar nicht?

Gelegenheiten offen zu sein für neues, seine soziale Seite auszuleben und/oder Leute kennenzulernen gibt es viele! Hier nur ein kleiner Auszug:

So wie ich es bisher immer wieder mitbekommen habe, macht man davon entweder mehrere Sachen oder eben gar keine. Egal wen man kennenlernt, es ist immer mindestens eine weitere Sache der Liste mit dabei. „Couchsurfing? Klar, mache ich auch!“
Offen für neues zu sein fängt anscheinend schon im Kopf an. Was genau dann gemacht wird, ist eher nebensächlich. Ein Mal angesteckt, breitet sich der Virus immer weiter aus.

Ob ich nun mein Auto oder meine Couch in fremde Hände gebe, wo genau ist da schon der Unterschied? Ein Risiko ist es natürlich allemal, aber ich habe bisher von niemandem gehört, der damit eine wirklich schlechte Erfahrungen gemacht hat. Klar, es gibt sicherlich mal Leute, die man mal mehr oder mal weniger mag, aber trotzdem ist es immer wieder eine positive Erfahrung.
Vielleicht trauen sich die Leute mit schlechten Erfahrungen nicht mehr und dementsprechend lerne ich diese nicht kennen, aber denen kann ich auch nicht helfen. Solange es bei mir positiv bleibt, bleibe ich auch weiterhin dabei.